logotype

Dreimal Siegersteg für Uelzen am Sonntag

Nach der letzten Nacht in der Grundschule Otterndorf ging es am Sonntag erneut zur Regattastrecke am Hadelner Kanal. Gleich im ersten Uelzener Rennen erruderte Maj Seifert zusammen mit Hanna Fischer vom Verdener Ruderverein im Doppelzweier soverän den ersten Sieg des Tages.

Lukas Steinmann konnte sich nicht gegen seinen Gegner aus Hannover und Berlin durchsetzen und wurde in seiner Abteilung Dritter, Laura Haskey konnte nach der Kenterung einer Mitstreiterin im Einer auf den Zweiten Platz rudern, anschließend wurde Katharina Lange in der nächsten Abteilung Letzte. Das Uelzener Duo Jacob Daum und Julius Wiebke konnten sich im Rennen 503 des Jahrgangs 03 gegen die Ruderer vom Domschulruderclub Schleswig durchsetzen, mussten sich aber gegen Celle geschlagen geben und erruderten einen schönen zweiten Platz.

Das erste Mal in der Kombination ruderte der Frauendoppelvierer mit Birthe Mohr und Eva Bijl vom Nordener RV, sowie mit Hanna und Maj. Mit den Bremern konnten sie gut mithalten, mussten sich aber letzten Endes geschlagen geben und wurden Zweite.

Im mixed Vierer bestehend aus den Uelzener Maj und Thilo und den Verdenern Hanna und Jakob Frühwald konnte der Sieg leider auch nicht gelingen und sie ruderten hinter der nachgemeldeten Renngemeinschaft aus Hannover und Hamburg hinterher, nachdem die Bremer Jacobs University nicht rechtzeitig am Start war.

Anschließend ruderte Kevin Mannsperger im Einer auf 500m und wurde Letzter, ebenso der Doppelzweier um Laura und Katharina, die ihren Sieg vom Vortag leider nicht wiederholen konnten. Thilo kämpfte dann noch bis zum Schluss auf der 1000m Bahn im Einer um den Sieg, Tim Köhler vom WSV Altwarmbüchen war aber eine halbe Sekunde schneller und so musste Thilo sich mit dem zweiten Platz begnügen.

Felix Wohland wurde mit deutlichem Abstand Erster in seiner Abteilung, in der er sich nur gegen den Dänen Jakob Rud Bernhardt durchsetzen musste. Lukas konnte auch in seinem zweiten Einerrennen am Sonntag nicht gewinnen und wurde ein weiteres Mal Dritter.

Mit zwei Siegen war der Sonntag nicht ganz so erfolgreich wieder der Vortag, aber auch wenn nicht alle Rennen gewonnen werden konnten, zeigte sich die Uelzener Jugend in guter Form.

Lasse Heß, der sich auf die Junioren Regatta nach Köln gewagt hatte, gewann außerdem noch sein Einerrennen, für den Sieg musste er auf einer Strecke von 1500 m gegen die leistungsstarken Gegner alles geben und gewann verdient mit einer Zehntelsekunde.

Glückwunsch!

     

 

2018  Ruderverein Uelzen e.V.   globbers joomla templates